Inhalt: Nisthilfen für Insekten, Hummelnistkasten, Hornissennistkasten, Ohrwurmschlafröhre, Insekten-Nistholz,
 Handelsgesellschaft 
und  Fachbüro 
für Biologie
Tel ++49 02208-5118 fax 5119

a    

Preise incl.  19% MwSt.
Freiland
Nistkästen und Nisthilfen 
für Insekten
Hier 
finden sie einen Mustergarten

 
Poster 
Artenschutz und Naturerlebnis in einem!
Mit den SCHWEGLER -Insektenschutzprodukten werden "Nützlinge" wie Solitärbienen, Schlupfwespen, Ameisen, Spinnen und andere Kleinlebewesen angesiedelt. Besonders positiv daran ist, dass man seine "Schützlinge" dabei direkt erleben und viel über den jeweiligen Lebenszyklus erfahren kann. Die Nisthilfen garantieren Ihnen also neben dem beabsichtigten Schutzeffekt auch interessante Beobachtungen und  Erfahrungen, sei es im Garten oder auf dem Balkon, wichtig für die Motivation für einen weiterhin respektvollen Umgang mit der Natur.
Diese Nisthilfen sind auch bestens geeignet für Kindergärten,  Schulen etc.. Durch die integrierten Besonderheiten dieser speziellen Nisthilfen ist die Störung an der Niststätte bei der Beobachtung minimal. Bitte tragen Sie aber Sorge dafür, dass die Niststätten jeweils wieder "ordnungsgemäß" verschlossen werden.

Hummelschutz
Alle in Mitteleuropa vorkommenden Hummelarten sind in ihrer Existenz mehr oder weniger stark gefährdet. Allein in Deutschland sind von den 29 vorkommenden Hummelarten 10 bereits regional verschwunden. Deshalb und auch wegen der  Bedeutung für unsere Kulturpflanzen sind gezielte Schutzmaßnahmen unumgänglich. Dies kann mit der Bereitstellung von Hummelnistkästen und mit dem Anbau und der Pflege von artspezifischen Trachtpflanzen (z.B. Weiden, Wicken, Obst) erfolgen. Hummeln sind unersetzlich aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften. Kurzrüsselige Hummelarten fliegen bei niedrigen Temperaturen  zwischen + 5 °C und - 5 °C,  sie ermöglichen den Honig- und Wildbienen durch das  Anbeißen der nektarhaltigen Kronröhre bei manchen Blütlern den ersten Weg zum Nektar im zeitigen Frühjahr. Hummeln tragen, insbesondere die Königinnen, pro Tracht viermal soviel Pollen ein wie Honig- und Wildbienen; gleichzeitig erfolgt dies erheblich schneller.
Langrüsselige Hummelarten sind: Wald-, Garten-, Acker-, Gras-, Obst-, Feld-, Erdbau-, Deich-, Sand- und Veränderliche Hummel. 
Kurzrüsselige Hummelarten: Dunkle und Helle Erdhummel, Berg-, Stein-, Wiesen- und Baumhummel.
Hummelnistkasten 

oberirdisch D.B.P.

Aufstellplatz: Privatgärten, Gärtnereien, Obstwiesen, Parks etc. Eignet sich bestens zum
Beobachten der Entwicklungsphasen des Hummelvolks, da der Deckel jederzeit geöffnet werden kann.   Ausführliche Anwendungsunterlagen werden mitgeliefert.
Material: Holzbeton Farbton: oliv, Maße: HBT 38x38x54 cm
Komplettauslieferung mit Polsterwolle, 
10 l Einstreu für ca. eine Saison etc. 
Jährliches Auswechselset 
(Einschlupfröhre, Posterwolle und  Einstreu)  kann separat bestellt werden.    Best.Nr.  38135008  Preis  113,80 €    (incl. 19% MwSt.)

Auswechselset:  38135202     13,10 €   (incl. 19% MwSt.
  a
Hummelnistkasten 
zum Erdeinbau D.B.P.
Aufstellplatz: Dieser Hummelnistkasten wird in die Erde eingegraben und dann von der Hummelkönigin selbständig besiedelt. Durch seine unterirdische Bauweise ist er vor Zerstörung oder Störung relativ sicher und kann deshalb auch außerhalb von Gärten oder in öffentlichen Geländen völlig unauffällig eingesetzt werden. Komplettauslieferung inklusiv feuchtigkeitsabweisender Nistwolle. Jährliches Auswechselset -  mit feuchtigkeitsabweisender Nistwolle - kann jederzeit bei uns bei Bedarf nachbestellt werden.   Anwendungsunterlagen werden mitgeliefert.
Material: Holzbeton Farbton: oliv. Maße: HBT 22x41x36 cm
Best.Nr.  38135503   Preis 106,78  €   (incl. 19% MwSt.)
Auswechselset:  38135600    7,15 €   (incl. 19% MwSt.)

Preise incl. 19% MwSt.
SCHWEGLER Hornissenkasten


 

Ein Wort zum Hornissenschutz...
Hornissen sind seit  1987 aufgrund ihres Rückgangs unter gesetzlichen Schutz gestellt, was auch wegen ihrer "Nützlichkeit" für die gesamte Lebensgemeinschaft sinnvoll ist. Mittlerweile ist bewiesen, dass Hornissen nur zur absoluten Selbstverteidigung angreifen, d.h. wenn sie direkt verfolgt werden. Der Stich ist nicht gefährlicher als ein Bienenstich (ausgenommen für Personen mit Bienengift- Allergie).
In Europa leben nur zwei Hornissenarten. Diese gehören gemeinsam mit den kleinen Wespenarten zur Familie der Echten - oder Faltenwespen, und damit, wie auch die Familie der Bienen, zu der großen Gruppe der Hautflügler. Die Hornissen ernähren sich selbst zwar von Nektar, Obst- und Pflanzensäften, ihre Nachkommenschaft füttern sie jedoch mit lebend erbeuteten Insekten und Larven. Hierzu fangen sie auch große wehrhafte Insekten und erfüllen damit wichtige Regulierungsaufgaben im Artgefüge der Natur. Wird dieses Beziehungsgefüge gestört, vergrößert sich die Wahrscheinlichkeit einer Massenvermehrung für den Menschen lästiger Insektenarten wie beispielsweise dem Borkenkäfer. Wussten Sie,  dass ein starkes Hornissenvolk bis zu einem halben Kilo Insekten - Bremsen, Schnaken, Raupen etc. - täglich an seine Brut verfüttert?

Der Hornissenkasten aus Holzbeton hat  gegenüber Hornissenkästen aus Holz große Vorteile:

• Bessere Innenraumformgebung, die die Tiere bei ihrer Annahme bevorzugen
• Durch die Witterungsunempfindlichkeit länger haltbar als Holz 
• Sehr günstiges Kleinklima:  Holz verzieht sich im Laufe der Zeit, so dass durch Zugluft das Kleinklima im Kasten gestört wird. 
• Sehr gut geeignet zur selbständigen Ansiedlung und für Umsetzungen.

Anbringung: An Waldlichtungsrändern, Waldsäumen, Windwurfflächen, Kahlschlägen, Parklandschaften etc. vor

allem an Laubbäumen. Die Aufhängestelle sollte nach Möglichkeit nicht besonders auffallen, um eventuelle Störungen nicht zu provozieren (Farbe oliv!). Der direkte Luftraum, Ein- und Abflugbereich, in Kastenhöhe muss frei von Ästen sein. Werden mehrere Nistkästen angebracht, sollte der Abstand zwischen den Nistkästen mindestens 100 Meter betragen, da sonst regelrechte Revierkämpfe zwischen den verschiedenen Hornissenvölkern ausgetragen werden. 
Aufhängehöhe: Mindestens 4 m, Fluglochrichtung SO-SW. 
Reinigung: Jeweils ab April des darauffolgenden Jahres. Das alte Nest  über den Winter hinweg ungestört lassen, da sehr gerne "Nützlinge" darin   überwintern wie Florfliegen, Hornissenkäfer usw.
Besiedelung: Ab Mai bis Spätsommer.
Material: Holzbeton,  Farbton: oliv Maße: 25 x 28 x 60 cm

Best.Nr.   38136007   Preis 116,95  €   (incl. 19% MwSt.)
genaue Anwendungs- und Beschreibungsunterlagen werden stets  mitgeliefert.

aaa
Florfliegenquartier


Aufhängeort: Das Florfliegenquartier wird mit dem darin mitgelieferten Weizenstroh an eine Stange, Masten oder alleinstehenden hochstämmigen Baum mit der Lamellenvorderseite windabgewandt angebracht. Aufhängezeit: Ab Mitte September an Ortsrändern, Feldern, Wiesen, oder Brachland aufgestellt, kann mit besonders hohem Besatz an Florfliegen gerechnet werden. Nach dem ersten Frost kann das Quartier in den Garten oder in die Gartenanlage geholt werden und in der Nähe von Ziersträuchern und Obstbäumen aufgestellt werden. Aufhängung immer ganzjährig im Außenbereich.

Der "Nützling" Florfliege, bekannt auch unter dem Namen Gold- oder Perlauge, ist ein natürlicher Feind der Blattläuse und Milben. Ihre Larven verzehren kleine Insektenarten, sogenannte Schädlinge",  Innerhalb ihrer etwa zweiwöchigen Entwicklungsphase können sie 400 bis 500 Blattläuse vertilgen. Weil sie als ausgewachsene Tiere überwintern, benötigen Florfliegen von Mitte September bis ins Frühjahr hinein ein schützendes Überwinterungsquartier.

Das SCHWEGLER Florfliegenquartier ist eine günstige und sichere Überwinterungsstätte und bietet auch optimalen Schutz gegen ihre natürlichen Feinde.

Material: Atmungsaktiver SCHWEGLER-Holzbeton

Reinigung:

Wartungsfreies Quartier; keine Reinigung notwendig.

Farbe: Naturrot  (Florfliegen bevorzugen die rötliche Farben)
Außenmaße:
Höhe 30,5 cm x Breite 28,5 cm x Tiefe 30 cm

Aufhängehöhe:
1,5 bis 2,0 m


Best.Nr. 38138500   Preis 88,25 €  
(incl. 19% MwSt.)
Ohrwurm-Schlafröhre
Der Ohrwurm ist zu Unrecht ein Insekt mit Ekelfaktor, sicher aber eines, das mit Vorliebe Blattläuse, Spinnmilben, Larven und Eier von Insekten sowie Kleintiere  verzehrt, die von Menschen als "Schädling" bezeichnet werden. Als  Blattlausbekämpfer ist der Ohrwurm für den Gartenfreund sehr nützlich. Die Ohrwürmer sind nachtaktiv und besiedeln tagsüber zu Hunderten die Schlafröhre.
Aufstellung: Röhre über einen abgeschnittenen Aststummel  stülpen. Eine Ohrwurm-Schlafröhre soll an beschatteter Stelle in Bodennähe, ca. 5 bis 10 cm Höhe, angebracht werden. Restliche Schlafröhren im Busch, Baum oder im Strauch verteilen. Dabei sollte auf eine nicht zu sonnige Lage geachtet werden. Bei  Gemüsebeeten Schlafröhren über ein kurzes Stöckchen stülpen. Etwa in 3 bis 5 cm Höhe über dem Boden. Die wartungsfreien Quartiere sollen ganzjährig im Freien sein; keine Reinigung notwendig. Besiedelungszeit: Ab Anfang Mai bis Spätherbst.
Material: Holzbeton, Farbton: Natur Maße: Durchmesser ca. 60 mm, Höhe: 10cm
Verpackungseinheit: 3 Stück, 

Best.Nr.  38138005    Preis  16,75 €  
(incl. 19% MwSt.)


a


Preise incl.  19% MwSt.
a
Insekten - Nisthilfen
Die meisten Hautflüglerarten wie Wildbienen, Grab-, Falt- und Wegwespen, die in Höhlungen nisten, bohren nicht selbst, sondern beziehen bereits vorhandene Bohrgänge- z.B. Käferfraßgänge-, in denen sie ihre Brutzellen anlegen. Die ökologische und (land-) wirtschaftliche Bedeutung der  Gruppe der  Hautflügler (Hymenopteren) ist beachtlich, da sie die Bestände anderer Insekten - darunter auch sog. "Schadinsekten" regulieren.
Als Bestäuber
spielen sie auch eine wichtige Rolle im Naturhaushalt. Da in unserer auf- bzw. ausgeräumten Landschaft natürliche Nistplätze fehlen, sollte es für jeden Naturfreund ein Anliegen sein, Insektennisthilfen aufzuhängen. Für das Anbringen dieser Hilfen gibt es kaum eine Regel, doch sollte auf eine sonnige, wind- und regengeschützte Lage geachtet werden.
Aufstellplatz:  Gartenlauben, Pergolen, Mauern, Gärten und sogar Balkone, bis in den dritten oder vierten Stock. Nisthilfen müssen auch im Winter draußen bleiben, da die Insekten in den Löchern sonst vorzeitig aus dem Nest schlüpfen und zugrunde gehen.
Belegungserfolg: Welcher Typ von Nisthilfen am besten beflogen oder besiedelt wird, ist je nach Landschaft und Vegetation völlig unterschiedlich. In unseren Breiten gibt es fast 600 Wildbienenarten, die sich unterscheiden u.a. durch mikroklimatische Ansprüche an ihre Lebensstätte. Es kommt zu verschiedenen Belegungsdichten, bei den diversen lnsektennisthilfen aus Holz, Lehm, Schilf oder Holzbeton. Pauschale Belegungsquoten können nicht vorgegeben werden. Die unterschiedlichen Insektennisthilfen sollten aufgehängt  und somit ausprobiert werden.
Wichtig! Alle Arten sind  friedliebend und völlig ungefährlich gegenüber Menschen und Haustieren!
 
Insekten-Nistholz
                            Insekten-Nistschilf 
 

(alle Preise incl. 19% MwSt.)
Typ Insektennistholz (Abb. links) 
Material:  Hartholz (5-jährig abgelagerte heimische Buche) 
Farbe: Buche natur 
Maße: 14 x 10 x 25 cm 
Best.Nr.  38137006 
Preis  34,68 €  

Typ Insektennistschilf (Abb. rechts) 
Material: Europ. Schilf, eingegossen im Holzbetonrahmen 
Farbe: Rahmen naturgelb 

Maße: 20,5x 22,5 x 29 cm 
Best.Nr.   38137404 
Preis 39,41 € 

 
Insektenresidenz


Herberge für Hummeln, Wildbienen, Florfliegen, Ohrwürmer und andere Nützlinge.
Die natürlichen Lebensräume der fleißigen Insekten werden stetig kleiner. Künstliche Brut-, Schlaf- und Winterquartiere für Insekten sind wirkungsvolle, leicht umsetzbare Beiträge zum Natur- und Umweltschutz.
An einer sonnigen, geschützten Stelle im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon aufgehängt, lassen sich diese Nützlinge gut beobachten.
Die Bewohner eines Insektenhotels sind friedliebend, sichern die Erträge unserer Kulturpflanzen und halten Blattläuse und andere Schädlinge in Schach.

Wespen nisten sich hier nicht ein! 
Typ Insektennistblock (Abb. links) 
Material: Holzbeton,  Farbe: naturgelb 
Maße: 14 x 8 x 26 c 
Best.Nr.  38137501 
Preis 21,74 € 

Typ Insektennistwand
(Abb. rechts) 

Material: Holzbetonrahmen, Schilf & Lehm- Einsatz 
Farbe: Rahmen naturgelb 
Maße: 20,5 x 22,5 x 29 cm 
Best.Nr.  38137705   
Preis 45,14 €
Insekten-Nistblock
                   Insekten-Nistwand
 


  (alle Preise incl. 19% MwSt.)
Kinder und Erwachsenen können hier viel beobachten und lernen.

Wandmodell zum Aufhängen, gefertigt aus sägerauher Fichte, gefüllt mit Naturmaterialien.
Maße 350 x 550 x 95 mm (BxHxT).

Best.Nr.: 33575232
Preis 39,95

a
 
 Insektennisthaus  für solitär lebende Insekten
Dieses SCHWEGLER - lnsektennisthaus ist für dieselben Bewohner wie die anderen SCHWEGLER-lnsektennisthilfen gedacht. Das besondere daran ist aber, dass Sie mit diesem Insektennisthaus zum ersten Mal das bisher verborgene Leben und die Entwicklung unserer solitär lebenden Bienen- und Wespenarten  "live" erleben können. Sie erhalten somit direkt "einen Zugang in ein bisher verschlossenes Haus"; einen äußerst interessanten, aber bisher unbekannten Bereich. Dadurch, dass die Brutgänge aus durchsichtigem Material sind, die Vorderwand herausnehmbar ist, können Sie beispielsweise die Eiablage und die Larvenentwicklung bis hin zum  Verschließen der Brutkammern direkt erleben. 
Aufstellplatz: Gartenlauben, Pergolen, Mauern, Gärten und sogar Balkone, bis in den dritten oder vierten Stock.

Nisthilfen müssen auch im Winter draußen bleiben, da die Insekten in den Löchern sonst vorzeitig aus  dem Nest schlüpfen und zugrunde gehen.

Bewohner:  Hautflügler wie Wildbienen, Grab-, Fall- und Wegwespen.

Belegungserfolg: Welcher Typ von Nisthilfen am besten beflogen oder besiedelt wird, ist je nach Landschaft und deren Bewuchs völlig unterschiedlich. Da es in unseren Breiten fast 600 Wildbienenarten gibt, haben diese unterschiedliche mikroklimatische Ansprüche an ihre Lebensstätte.
Wichtig! Alle Arten sind sehr friedliebend und völlig  ungefährlich gegenüber Menschen und Haustieren!
 

 


Material: 

Gehäuse aus Holzbeton
mit wetterfester Holzvorderwand,





Innenleben:
Durchsichtige Niströhren mit unterschiedlichen 
Durchmessern.
Farbe: Sandfarben, Einsatz dunkel  
Maße: H 33 x B 21 x T 15 cm

Best.Nr.  38137307    Preis 80,30 €
 (incl. 19% MwSt.)
Aufbau einer Mauerbienenröhre:
A: Leerzelle  B: Brutzelle  C: Larve 
D: Nestverschluß  E: Trennwand  F: Pollenbrot




Brutzelle mit Ei auf
Pollenbrot

Brutzelle mit fressender Larve


Brutzelle mit Puppenkokon 

(im Querschnitt) 

Insektennisthaus geöffnet


Ameisen-/Beobachtungsstein

Zur Ansiedlung und für nicht störende Beobachtungen von  "Nützlingen" und anderen unter der Bodenplatte lebenden Kleinlebewesen.
Ameisen benötigen zur Aufzucht ihrer Brut und insbesondere zur Entwicklung der Puppen sehr viel Wärme und  besiedeln deshalb den Stein bevorzugt. Aber auch Tiere aus dem Keller und Bewohner aus dem Garten nutzen den Beobachtungsstein als Tagesversteck oder Winterquartier. Bis zu 70 Arten wurden festgestellt. Diesen Beobachtungsstein können Sie bedenkenlos so oft wie möglich abnehmen, ohne sonst üblich z. B. bei den Ameisen die Brut und die Gänge des Volkes zu zerstören.
Beschreibung: Der Wärmespeicher aus speziellem Holz-Sandbeton liegt auf einem verrutschsicheren Metallrahmen in dem eine Acrylplatte eingearbeitet ist.
Aufstellplatz: Auf der Wiese oder im Rasen an sonnigen bis halbschattigen Stellen. Um eventuell eine biologische Versuchsserie anzulegen kann der Beobachtungsstein auf unterschiedlichen Bodensubstraten wie beispielsweise Sand, Kies und/oder Erde angebracht werden.
Bewohner: Ameisen, Schnecken, Asseln, Steinläufer, Laufkäfer, Spinnen, Ohr- und Regenwürmer, Tausendfüßer, Käferlarven und  vieles weitere mehr.
Material: Sandbeton mit Metallrahmen und transparenter Acrylplatte
Farbe: Sand    Maße: quad. B 40 cm x L 40 cm x H 5cm

Best.Nr.  38137802    69,96 € (incl. 19% MwSt.)

a

Preise incl. 19% MwSt.
a
Insekten- Kombi

Der  SCHWEGLER Insekten-Kombi fördert die Nützlinge im Garten , indem die darin befindlichen Waben bzw. Lamellensystem ein ideales Behausungsangebot  für unsere Nutzinsekten darstellen. Als Nützlinge bezeichnet man  Tierarten, die wichtige Regulierungs- und   Bestäubungsaufgaben in Natur und Garten haben.  Damit können Sie einen ca. 4 - 5 Ar  großen Garten giftfrei halten!
Der differenziert Aufbau des Wabensystems ist für die Tiere attraktiv und ermöglicht mehreren "nützlichen" Insektenarten, darin Unterschlupf- und auch Überwinterungs-   möglichkeiten vorzufinden. Es ermöglicht verschiedenartigen Bewohnern, relativ unabhängig voneinander, zu existieren und bei ungünstigen Lebensbedingungen  zu überdauern. Flugfähige Tiere fliegen entweder die Behausung an, flugunfähige Tiere laufen über die speziell geformten Holzfüße des Insekten-Kombis ein.
Bewohner: Florfliege, Ohrwürmer, Marienkäfer, bis zu 200  Wildbienenarten, Raubwanzen, Raubfliegen, Fransenflügler, solitäre  Wespenarten sowie gelegentlich Schmetterlinge.

Aufstellplatz: 
Wetterabgewandte Seite (Süd-Ost), sonnig bis  halbschattig. Privatgärten, Obst- und Gartenbau sowie Parkanlagen.
Durch die im Insekten-Kombi vorhandenen "Nützlinge" werden in  Kulturen bzw. Zierpflanzengesellschaften 60 - 90% des "Schädlingsbesatzes" dezimiert. Dies geht aus  Langzeituntersuchungen hervor. Z. B. werden Blattläuse, Raupen  des Kohlweißlings, Raupen der Kohleule, Larven von Blattwespen, Raupen des Frostspanners etc. außerordentlich erfolgreich  dezimiert.

Material:  Gehäuse Holzbeton,  natürliche Nistmaterialien   Metallaufsetzrahmen      besiedlungsgerechte Holzfüße.  Farbe: Gehäuse rot, Ständer dunkel  Maße: Höhe 50 cm x Breite 65 cm x Tiefe 40 cm  Aufstellhöhe: ca. 1 m
 Genaue Anwendungs- und Beschreibungsunterlagen mit Untersuchungsergebnissen werden bei der Bestellung mitgeliefert.

Best.Nr.  38138607    357,-  €   (incl. 19% MwSt.)